Dr. Claudia Fischer
Dr. Claudia Fischer
 

Immunsystem aufbauen: Die wichtigsten Fragen und Antworten – Sundt

   
Montag 08:00 - 12:00 Uhr 16:00 - 18:00 Uhr
Dienstag bis Freitag 08:00 - 12:00 Uhr
Weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung. +43 6432 26 140

Wahlärztin für Allgemeinmedizin in Bad Hofgastein

Unsere Leistungen

Mein Leistungsspektrum reicht von der allgemeinen, medizinischen Betreuung über Vorsorgeuntersuchungen und Untersuchungen für Schwangere, Schmerztherapie, Kuranträge und Lasertherapie bis hin zu kleinchirurgischen Eingriffen und vielem mehr. Bei Fragen oder besonderen Anliegen erreichen Sie mein Team und mich gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten in unserer Ordination in Bad Hofgastein.
 

  • Labor (Blut-), Harn-, Stuhlanalyse

Basisanalysen sind Kassenleistungen und werden direkt mit Ihrer Kasse verrechnet, für spezielle Blutuntersuchungen (z.B. Antikörperbestimmungen, etc.) müssen Sie selbst aufkommen.

  • EKG, Lungenfunktion
  • Kassenrezepte, Überweisungen, Verordnungen
  • Krankmeldungen, Bestätigungen, Pflegefreistellungen
  • Impfberatung und Impfungen

  • Vorsorgeuntersuchung : für alle ab dem 18. Lebensjahr 1x/Jahr
  • Diabetes Betreuungs- und Therapieprogramm „Therapie Aktiv"
  • Internistische Untersuchung in der Schwangerschaft
  • Mutter-Kind-Pass Untersuchung
  • Präoperative Befunderhebung

  • Impfungen / Impfberatung
  • Reiseimpfungen
  • Zeckenschutzimpfung
  • Impfschutz - Titerbestimmung
  • Impfpass-Kontrolle

Reiseimpfungen für Thailand: Diese Krankenkassen geizen! | Thaizeit.de

  • Kur- und Rehaanträge
  • Versicherungsberichte
  • Patientenverfügung
  • Sporttauglichkeitsattest
  • Feuerwehrtauglichkeitsuntersuchung

  • TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation)

hierbei werden durch elektrische Impulse über bestimmte Nerven schmerzhemmende Substanzen ausgeschüttet bzw. die Bildung körpereigener Schmerzmittel, sog. „Endorphine“, angeregt. Somit verringern sich die Schmerzen und damit auch die notwendige Medikation.

Achtung: nicht Anwendbar bei Menschen mit Herzschrittmachern, da dieser durch die Elektrotherapie in seiner Funktion gestört werden kann.

 

  • Ultraschall

Die Ultraschalltherapie ist ein medizinisches Verfahren zur Beschleunigung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen, vor allem bei Frakturen, Sehnenentzündungen bzw. - verletzungen, Muskelschmerzen und Gelenkserkrankungen.

Die Wärmewirkung und mechanische Reaktion (Vibrationswirkung) führen im Behandlungsareal zu einer verbesserten Durchblutung und Steigerung des Stoffwechsels  aber auch zu einer verbesserten Dehnbarkeit der kollagenen Fasern, einer vermehrten Zellaktivität sowie einer verbesserten Wundheilung.

Therapeutischer Ultraschall (Sonophorese/ Phonophorese)     Ultraschalltherapie - Gröbli & Gröbli

 

  • Laser (Low-Level-Lasertherapie, Softlaser)

Anwendungsbeispiele: Wundbehandlung (chron. Wunden, Herpes, Gürtelrose,..)    Schmerzlinderung, Verbesserung der Mikrozirkulation zur Reduktion von Ödemen und Schwellungen, Reduktion von Entzündungen, Schnellerer Abbau von Hämatomen

Softlaser - Andrea Salomon

 

  • TAPE

Kinesio-Taping: Nicht nur gegen Rückenschmerzen

Kleinchirurgische Eingriffe (Muttermal- und Lipomentfernungen), Kryotherapie (Vereisen von Warzen, „Altersflecken“, Aktinischen Keratosen =Sonnenschäden/Vorstufen von Weißem Hautkrebs mit flüssigem Stickstoff) und unfallchirurgische akute Wundversorgung in Lokalanästhesie, unfallchirurgische Nachbehandlung, Wundkontrollen

  • Flüssigkeitsversorgung bei starkem Flüssigkeitsverlust durch Erbrechen oder Durchfall oder allgemein verminderter Flüssigkeitsaufnahme
  • bei akuten und chronischen Schmerzzuständen zur raschen Beschwerdebesserung
  • Therapeutische Lokalanästhesie und Schmerzinjektionen
  • Infusionstherapien zur Entgiftung von Schadstoffen in Körperzellen und im Bindegewebe, zur Verbesserung der Mikrozirkulation (Durchblutung), zur Steigerung der Vitalität und des Wohlbefindens sowie zur Stärkung des Immunsystems
  • hochdosierte Vitamin C Infusion

Vitamin C ist an ca. 150 Stoffwechselvorgängen in unserem Körper beteiligt und macht somit seine wichtige Funktion im menschlichen Organismus deutlich. Es erfüllt wichtige Aufgaben für viele Organe, z.B. Gehirn, Auge, Herz, Nieren, Knochen, Haut, Immunsystem, Blutgefäße, Leber, Muskeln,….

Ein klinischer Vitamin C Mangel bzw. ein gesteigerter Verbrauch kann vorliegen bei:
- akuten und chronischen Infekten und chronisch entzündlichen Erkrankungen (auch Allergien)
- Stress
- Aufnahmestörung im Darm
- Rauchern
- nach Operationen

Bei einem klinischen Vitamin C Mangel, der über die Ernährung nicht behoben werden kann, sind hochdosierte Vitamin C Infusionen eine Möglichkeit das Defizit rasch und effizient auszugleichen.

  • Procain-Basen Infusionen zur Schmerzlinderung und gleichzeitigen Entsäuerung des Körpers

Procainhydrochlorid wirkt
- gefäßerweiternd
- entzündungshemmend
- antioxidativ (Neutralisierung freier Radikale)
- ausgleichend auf das vegetative Nervensystem

Einsatzgebiete in unserer Ordination sind z.B.: Wirbelsäulenbeschwerden, aktivierte Arthrosen, Rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie Syndrom, Spannungskopfschmerz und Migräne, Psychovegetative Erschöpfung

Akupunktur gilt als eine der ältesten Heilmethoden der Welt. Durch Einstiche mit Nadeln an definierten Punkten auf genau festgelegten Längsbahnen (Meridianen) soll ein gestörter Energiefluss gelöst bzw. ein bestehendes Ungleichgewicht ausgeglichen werden.

Die Akupunktur ist als Körper-, Ohr- oder Handakupunktur möglich.

Für Kinder steht eine eigene Therapieform (Shonishin) zur Verfügung – eine aus dem Japanischen stammende nadelfreie Akupunkturmethode, die durch sanfte punktuelle Stimulation an bestimmten Reflexzonen, Meridianabschnitten und Akupunkturpunkten regulierend auf das Meridiansystem wie auch das vegetative Nervensystem wirkt.

Die gesetzlich vorgeschriebene Untersuchung kann jederzeit in unserer Ordination durchgeführt werden.
Unbedingt mitzubringen:

  • Amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, …)
  • Bei chronischen Erkrankungen und/oder regelmäßiger Medikamenteneinnahme den ärztlichen Befund mit Therapieanweisungen
  • BrillenträgerInnen: Brille, zusätzlich – für die Gruppe 2 – Brillenglasbestimmung vom Optiker (Brillenpass), welche nicht älter als 6 Monate sein darf
  • KontaktlinsenträgerInnen: Kontaktlinsen, Behälter und Flüssigkeit zum Herausnehmen der Linsen, da die Sehstärke auch ohne Sehbehelf überprüft werden muss. Wenn Sie Brille oder Kontaktlinsen verwenden, dann bitte beides mitbringen.
  • Kosten:

Gruppe 1 (A, B, E-B, F): € 35,00
Gruppe 2 (C, C1, D, E): € 50,00
Wiederholungsuntersuchung C, C1, D: € 30,00

  • Botox®

Durch ständiges Bewegen der Gesichtsmuskulatur entstehen im Laufe der Zeit sogenannte Mimikfalten, welche durch zunehmenden Elastizitätsverlust der Haut vermehrt in Erscheinung treten. Durch die Injektion von Botox® wird die Muskulatur vorübergehend entspannt und die Haut geglättet. Die Wirkung ist zeitlich begrenzt, meistens 3-6 Monate.

Botox® kann nicht nur zur Faltentherapie eingesetzt werden, sondern findet auch in der Migränetherapie als auch bei übermäßigem Schwitzen seine Anwendung.

Anwendungsgebiete in unserer Ordination:
- Zornesfalten, Stirnfalten oder Augenfalten
- Migräne, Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen)

  • Hyaluronsäure

Mit zunehmendem Alter lässt die Elastizität der Haut nach und die natürliche Faltenbildung verändert den Gesichtsausdruck. Durch unterschiedliche Substanzen (Filler) können Volumsveränderungen wieder korrigiert werden. Die Therapie ist sehr individuell und muss im Vorfeld genau analysiert werden.

Nach oben

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken